This post is also available in: enEnglish frFrançais pt-brPortuguês ruРусский esEspañol

Anders als andere populäre digitale Währungen legt Dash einen besonderen Augenmerk auf die Nutzbarkeit und Effizienz als digitalem Bargeld – Digital Cash – und während Bitcoin derzeit noch einen Riesenvorsprung in puncto Verbreitung hat, könnte der vielleicht nicht für immer bestehen bleiben. Hier ein paar Gründe weshalb Du Dash nutzen solltest:

    1. Dash Ist Blitzschnell. Dash hat nicht nur deutlich kürzere Bestätigungsabstände, es hat ein Feature namens InstantSend, das sofortige Bestätigungen ermöglicht.

 

    1. Dash Hat Niedrigere Gebühren. Dash hat deutlich niedrigere Gebühren, d.h. es macht immer noch Sinn Cent-Beträge zu versenden.

 

    1. Dash Ist Anonymer. Dash hat ein eingebautes Coin-Misch-System namens PrivateSend, das Transaktionen in viele kleine Bestandteile aufbricht und so wild durch die Gegend schickt, dass niemand mehr sagen kann, wer wieviel wohin geschickt hat, was die Privatsphäre des Nutzers schützt.

 

    1. Dash Hat Einen Robusten Steuerungsmechanismus. Entscheidungen im Dash Netzwerk werden von Masternode Betreibern getroffen, die selbst nicht unerheblich in Dash investiert haben. Als weiterer Anreiz vernünftige Entscheidungen im Sinne des Netzwerks zu treffen, erhalten Masternodes 45% der neu geförderten Dash. Bitcoin schüttet stattdessen 100% an die Miner aus.

 

    1. Dash Bezahlt Entwicklung Und Marketing Selbst. 10% der neu geförderten Dash werden als Budget für Entwicklung beiseite gelegt. Das bedeutet, dass die Währung selbst Softwareentwickler, Vertriebsexperten und sogar Medienprofis dafür bezahlen kann, dass sie die Währung selbst, ihre Verbreitung und das ganze Ökosystem verbessern. Dadurch kann Dash unabhängig operieren, ohne auf Freiwillige oder externe (Unternehmens-)Sponsoren angewiesen zu sein.