Coinbase expandiert weiter

Coinbase übernimmt Earn.com für mehr als $120 Millionen. Vor dem Deal gab es monatelang Spekulationen über eine eventuelle Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Ursprünglich war Earn.com ein Mining-Startup, das erst später eine Plattform integrierte, über die kleine Aufgaben, wie das Schreiben einer E-Mail, bezahlt werden konnten. Um weitere Möglichkeiten zu schaffen, plante Earn.com die Herausgabe eines ERC20-Tokens. Zwar plant Coinbase auch ERC20-Token zu integrieren, doch nach der Bekanntgabe der Übernahme wird Earn.com die Herausgabe des Tokens auf der Prioritätenliste nach unten verschieben. Die Übernahme wurde über den Coinbase Blog angekündigt, wobei ebenfalls davon gesprochen wurde, dass Balaji Srinivasan, der...

Erfahre mehr

Steuertag in den USA sorgt für Aufruhr unter den Kryptowährungen

Bis zum 17. April mussten alle steuerpflichtigen amerikanischen Bürger ihre Steuern an den Staat entrichten, wobei viele Kryptonutzer mit den steuerlichen Implikationen ihres Besitzes überfordert waren. In den USA müssen Steuerzahler selbst berechnen, welchen Betrag sie dem Staat laut den Regelungen des Internal Revenue Service schulden. Die letzte Regelung stammt jedoch aus dem Jahr 2014 und in ihr werden Kryptowährungen als Eigentum klassifiziert. Laut einem Unternehmer aus dem Krypto-Bereich ist es jedoch umstritten, „wem was, wann und unter welcher Gerichtsbarkeit gehört“. David Klasing, ein Steueranwalt und Steuerberater, der sich auf das Thema spezialisiert hat, sprach davon, dass viele seiner...

Erfahre mehr

Tim Draper sieht Aufwärtstrend für Kryptowährungen voraus

Der bekannte Investor Tim Draper, von dem die Worte stammen, dass „die Welt eine neue Art von Währung bräuchte“, sagte voraus, dass der Wert des Bitcoin bis 2022 auf $250000 steigen würde. Diese Vorhersage traf Draper auf seiner Blockchain-Party und wiederholte sie erneut in einem Tweet, in dem fehlerhafterweise zunächst $25000 stand. Um seine Aussage zu verdeutlichen, brachte er ein Schild vor der Draper University an, auf dem ebenfalls stand, dass Bitcoin bis 2022 $250000 erreichen würde. Wie er auf diese Zahl kommt, hat er nicht näher erläutert. Draper gründete die Risikokapitalfirma Draper Fisher Jurvetson und investierte zudem erfolgreich...

Erfahre mehr

Dashs Community-Initiativen, die von der Treasury getragen werden, werden den Erfolg bringen

Ich muss gestehen, dass es mir nicht immer gelingt, mit der Entwicklung des Dash-Ökosystems Schritt zu halten. Dies passiert von Zeit zu Zeit und dies ist auch einer der Gründe, warum ich den Markt zwischen 2014 und Anfang 2016 überlebt habe. Mit geschlossenen Augen konnten sich die ständigen Einbrüche besser verkraften lassen. Diese Situation haben wir glücklicherweise hinter uns gelassen, doch Raum für das Zerplatzen von Illusionen ist noch immer. Schon lange dachte ich mir, dass die Treasury das Merkmal sei, das zu Dashs Erfolg führen würde. Daher war ich in den letzten Monaten immer erfreut darüber, wie weit...

Erfahre mehr

Indische und pakistanische Zentralbanken gehen gegen Banken vor, die mit Krypto-Unternehmen zusammenarbeiten

Am Freitag gab die Reserve Bank of India bekannt, dass alle Banken, die „unter ihre Aufsicht fallen 3 Monate Zeit hätten um den Kontakt zu Kryptounternehmen, einzustellen. Der Bitcoin-Preis sank nach bekanntwerden dieser Nachricht um mehr als $1000. Als klar wurde, dass kein direktes Verbot von Kryptowährungen geplant sei, konnte dieser sich jedoch schnell wieder stabilisieren. Der nun entstehende Engpass für den Erwerb von Kryptowährungen kann die zukünftige Entwicklung in den betroffenen Ländern jedoch einschränken. Auf Change.org wurde eine Petition an die indische Zentralbank mehr als 20000 mal unterschrieben, da man darauf hofft, dass die Regierung Gesetze verabschieden könnte,...

Erfahre mehr

Bitcoin stagniert im Online-Handel, während Dash in New Hampshire und Venezuela expandiert

etwa Dash und Litecoin zählen.“ Im Bericht wurden die Marktanteile der wichtigsten Zahlungsdienste betrachtet. Bedeutend ist dabei, dass der Unterschied zwischen Bitcoin und anderen Kryptowährungen erkannt wurde und auch darauf eingegangen wurde, dass Kryptowährungen unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Dies ist wichtig, da nicht alle Coins in die gleiche Kategorie gehören. Dash breitet sich in New Hampshire und Venezuela aus Auch wenn viele Menschen davon ausgehen, dass Kryptowährungen eine Sache für Online-Händler wären, so entspricht dies doch an vielen Orten nicht der Alltagssituation. New Hampshire und Venezuela liefern den Beweis dafür, dass ein wachsender Teil der Kryptowährungstransaktionen offline stattfindet. In New...

Erfahre mehr

Quartalsbilanz Q1 2018: Dash verbucht 23 neue Integrationen und Dutzende neue Partnerschaften

Das Jahr 2018 war für Dash bisher sehr ereignisreich und brachte über 23 neue Integrationen und Dutzende erfolgversprechender Partnerschaften mit sich. Nachdem die Märkte nach dem Boom des letzten Winters eine starke Kurskorrektur erfahren haben, verzeichnete Dash doch in den ersten Monaten des neuen Jahres erhebliche Integrations-Erfolge. Die Gesamtzahl der neuen Integrationen und Partnerschaften belief sich alleine für den Januar auf 20, wobei sich die Zahl auch in den folgenden Monaten fortsetzen konnte. Integrationen Unter den neuen Integrationen finden sich viele verschiedene Börsen und Zahlungssysteme, aber auch andere Anbieter. Börsen: Im ersten Quartal haben 14 verschiedene Börsen Dash hinzugefügt....

Erfahre mehr

Wirtschaftsforscher greifen auf Bitcoin-Daten zurück, um staatliche Währungsmanipulation zu entlarven

An der Trinity University zeigte die Ökonomin Gina C. Pieters, dass der Bitcoin-Preis, wenn er durch mehrere Variablen angepasst würde, aufzeigen könnte, wie manche Staaten ihre Währungen manipulieren. Traditionellerweise wird Währungsmanipulation durch Aktien- oder Rohstoffhandel sowie wirtschaftswissenschaftliche Kuriositäten wie den Big Mac Index aufgedeckt. Pieters stellte ihre Arbeit auf der Jahreskonferenz der Royal Economic Society vor und bezog sich dabei vor allem auf die Jahre 2014-2015, da Zahlen neueren Datums noch nicht vollständig verfügbar waren. Bitcoin bietet den Vorteil, dass es rund um die Uhr transparent gehandelt wird, sodass Daten einfacher als in anderen Bereichen gesammelt werden können. Zudem...

Erfahre mehr

Nach „Bitcoin Bowl“ bietet FanDuel den „Crypto Cup“ sponsored by Dash

DashRacer, auch bekannt als Scott Farnsworth, hat ein Proposal eingereicht, nach dessen Verabschiedung FanDuel die Möglichkeit geboten wurde einen Preis in Dash auszuschreiben. Zum NFL Playoff veranstaltete FanDuel den „Bitcoin Bowl“, dessen Gewinner 1 BTC ausbezahlt bekam. DashRacer gelang es erfolgreich mit FanDuel zu verhandeln, sodass zum NBA-Finale ein Dash-Wettbwerb stattfinden wird. Der Name des Wettbewerbs lautet „Crypto Cup“ und seit dem 22. Februar ist die Teilnahme möglich. Sowohl bezahlt als auch unbezahlt. Der Gewinner des kostenlosen Wettbewerbs wird 2 Dash und der Gewinner des kostenpflichtigen Wettbewerbs 15 Dash erhalten. Publicity FanDuel wird jeden Monat von 75 Millionen Nutzern...

Erfahre mehr

Die Dash Leopards helfen Kindern in Afrika – Dash-Style

Dash Africa, eines der Grassroots-Projekte des Dash-Netzwerks, ermöglicht dem Fußballteam Dash Leopards Kindern Sport, Bildung und soziale Aktivitäten zu bieten. Die kleine Basisbewegung Dash Africa ist eines der vielen Projekte, die Dashs Community-Wachstum auf die nächste Ebene bringen sollen. Kryptowährungen sind notwendig Beim Versuch Kryptowährungen als unnötig darzustellen wurde viel Tinte und viel Speicherplatz von „Denkern“ traditionellerer Richtungen verschwendet. Laut ihnen wären Kredit- und Debitkarten bequem genug und Kryptowährungen seien zu volatil. Teile ihrer Kritik mögen im Westen ihre Berechtigung haben, verlieren aber ihre gültig, wenn es um Entwicklungsländer geht. Der venezolanische Bolivar ist bereits heute wertlos und Tausende...

Erfahre mehr

Pin It on Pinterest